Fotorecht: erneuter Erfolg der Nimrod Rechtsanwälte

Erneut konnten die Nimrod Rechtsanwälte die Rechte eines Fotografen in einem Bilderklau Fall durchsetzen. Das LG Berlin bestätigte die Rechtsauffassung der Nimrod Rechtsanwälte.

Der Sachverhalt stellte sich wie immer wie folgt dar:

Ein Landkreis stellte ein Foto auf die Webseite, ohne sich dabei auf eine Lizenz berufen zu können. Eine Lizenz ist die Erlaubnis, ein geschütztes Werk zu nutzen. Zudem wurde eine wesentliche gesetzliche Pflicht verletzt, nämlich die Pflicht den Urheber zu nennen, § 13 UrhG.

Im Rahmen der Abmahnung wurde der Landkreis, neben der Abgabe einer Unterlassungserklärung und Anerkennung der Ansprüche, aufgefordert mitzuteilen, woher, wie und in welchem Rahmen das Werk bezogen wurde.

Das LG Berlin bestätigte das Vorliegen dieser Ansprüche. Der Beschluss ist hier abrufbar. Ähnliche gerichtliche Entscheide finden sich hier:

OLG Karlsruhe

LG Berlin

LG Hamburg